Mai 11 2018

8. Juni 2018 Tera-Vienna besuchte das Museum der Moderne im Stift Klosterneuburg

Der Kustos des Stiftes Klosterneuburg Kurator MMag. Wolfgang Christian Huber führte eine Gruppe kunstinteressierter TeranerInnen durch die Sammlung des Museums der Moderne im Chorherrenstift Klosterneuburg. Zeitgenössische Kunst in wunderschönen historischen Räumlichkeiten. Alle zeigten sich begeistert von der Sammlung und den fachmännischen Erläuterungen,  Im Anschluss daran wurde in kleinem Kreis Im Schanigarten des Stiftcafes noch diskutiert und reger Gedankenaustausch betrieben. Ein schöner Termin beim herrlichem Sommerwetter.


Apr 11 2018

Salonabend am 4. Oktober 2018 im BKI „Haus Wittgenstein“

„Margaret Stonborough-Wittgenstein . Grande Dame der Wiener Moderne“ – Buchpräsentation und Autorenlesung von Margret Greiner in Kombinantion mit einem beeindruckenden Klavierkonzert zu einer Hand –  Daria Kovaleva  schlüpfte gekonnt in der Rolle des einarmigen Pianisten Paul Wittgenstein. Das dem berühmten Klimt Portrait der Margaret nachempfundene Werk des österreichischen Künstlers Ernst Zdrahal hat an diesem bemerkenswerten , bestens besuchten Salonabend einen Liebhaber gefunden, der das Bild als Dauerleihgabe dem Bulgarischen Kulturinstitut zur Verfügung stellt. Es gibt dafür wohl keinen geeigneteren Platz. Die berühmte Saloniére Margaret Stonborough- Wittgenstein ist quasi in ihr Haus zurückgekehrt. Ein herzliches Dankeschön an das BKI „Haus Wittgenstein“, insbesondere an Frau Botschaftsrätin Prof. Dr. Rumjana Koneva, Direktorin des Hauses, für die einmalige Möglichkeit, den Aend in diesem einzigartigen Ambiete durchführen zu dürfen. Ein herzlicher Dank an alle Beteiligten für ihre tatkräftige Unterstützung und nicht zuletzt an all die vielen interessierten BesucherInnen für ihr Kommen! Fotos: M. Mazakarini

 

 

 

 


Feb 6 2018

23. Februar 2018 Atelierbesuch bei TONE FINK

Tera-Vienna zu Besuch im Wiener Atelier des Vorarlberger Künstlers Tone Fink. 20 Kunstinteressierte zeigten sich begeistert vom Künstler und seinen beeindruckenden Werken. Tone Fink erzählte aus seinem Leben und künstlerischen Wirken, wie schwierig er es zu Beginn seiner Laufbahn im damals sehr konservativen Ländle hatte, wie angefeindet sein Kunst war und welche Hürden es zu nehmen gab. Seit einiger Zeit teil er sich sein schönes Dachatelier mit seiner Künstler-Tochter Katharina, deren Arbeiten ebenfalls zu bestaunen waren. Die größte Überraschung dieses Nachmittags war das vollkommen unerwartete Erscheinen des Vorarlberger LH Dr. Markus Wallner, der sich genug Zeit nahm, um mit den Künstlern und Gästen zu plaudern und der sich besonders angetan von Katharinas Werken zeigte. Ich danke Tone und seiner Tochter sehr herzlich für ihre umfassende Gastfreundschaft, danke auch allen TeranerInnen und Kunstinteressierten für ihr verlässliches Erscheinen.

 

 

 

 


Nov 30 2017

27.12.2017 Tera-Vienna feierte seinen 10. Jahrestag

…es war ein rauschendes Fest, zu dem viele liebe Gäste und TeranerInnen ins Gründungshaus gekommen sind. Ehren-Teranerin Schauspielerin Edith Leyrer trug ein paar amüsante Kostproben aus ihrem Buch „Morgenland, Abendland, Burgenland“ vor, das sie vor einigen Jahren mit Ferdi Besim geschrieben hat und sorgte damit für Lachstürme – besinnlicher war dann die Autoren-Lesung von Isabella Farkasch aus ihrem Buch „Zur Nacht – traumhaft schöne Märchen für Erwachsene“. Aber – was wäre ein Fest ohne Musik? Für den perfekten musikalischen Rahmen sorgten in altbewährter Weise Christine und Helmut Posch. Die Klosterneuburger Künstlerin Angela Andorrer ließ mit ihrer Geigen-Improvisation aufhorchen, sie begleitete auch die Märchenlesung von Isabella Farkasch musikalisch. Viele  InteressentInnen sind an diesem Abend spontan dem Netzwerk Tera-Vienna beigetreten und so wird es bestimmt auch im neuen Jahr ein abwechslungsreiches, schönes Freizeit-Programm geben, bei dem sich Jede/r einbringen bzw. mitwirken kann. Großer Dank an alle, die gekommen sind und 10 Jahre Tera-Vienna mitgefeiert haben!

Fotos: Mazakarini, Katzlinger


Sep 26 2017

17. September 2017 Finissage der Tera-ViennART Ausstellung „Bodies & Faces“

Im Rahmen einer Sonntags-Matinee ging die erfolgreiche Tera-ViennART Ausstellung „Bodis & Faces“ im Phantanstenmuseum im Palais Palffy zu Ende. Es war zugleich auch die allerletzte Ausstellung in diesen Räumlichkeiten…das Ende diese Museums, das in verkleinerter Form in einem anderen Teil des Hauses wieder auferstehen wird.

Unter regem Publikumsinteresse stellte ORF Regisseur Volker Grohkopf in seiner Moderation noch einmal alle 8 Künstler vor. Den musikalischen Teil der Veranstaltung bestritt das Jazz-Powerduo Christine und Helmut Posch, die mit ihrem unvergleichlichen Auftritt für grossen Applaus sorgten. Es war ein wunderbarer Kunst- und Musikgenuss, der sehr lange in bester Erinnerung bleiben  wird.

Fotos: Ron Böhme und privat