13. März 2015 Tera-Vienna zu Besuch im Herbert Boeckl Atelier

10 VertreterInnen von Tera-Vienna besuchten am Freitag, 13. März das Atelier von Herbert Boeckl (* 3. Juni 1894 in Klagenfurt; † 20. Jänner 1966 in Wien). Dieser österreichische Maler ( Autodidakt) gilt als bedeutender Vertreter der österreichischen Moderne . Das Belvedere pflegt beinahe seit Beginn von Boeckls Malerei enge Beziehungen zum Künstler und seinem Werk. Die heutige Sammlung des Museums umfasst mittlerweile 22 Werke Boeckls zusätzlich zu einer Fülle an Dauerleihgaben, die ab 1955 viele Jahre in einem eigenen Saal des Oberen Belvederes präsentiert wurden. Nach dem Tod des Künstlers verwahrte das Belvedere zehn Jahre lang seinen künstlerischen Nachlass. In den vergangenen Jahren wurde zudem eine umfassende Dokumentation zu Boeckl im Archiv des Belvederes aufgebaut. Von 21. Oktober 2009 bis 31. Jänner 2010 fand im Unteren Belvedere eine Würdigung seines Schaffens mit der Ausstellung „Herbert Boeckl. Retrospektive“ statt im Zuge derer ein neu erstelltes Werkverzeichnis herausgegeben wurde.

Herzlichen Dank an das Belvedere für die hervorragende Betreuung und Führung durch dieses beeindruckende, sehr lebendige Künstleratelier. Gerne kommen wir mit einer weiteren Kleingruppe von Tera-Vienna wieder.

Fotos: M. Mazakarini, Joe Vigerl


Hinterlasse einen Kommentar