7. Juli 2010 Tera-Vienna im Bestattungsmuseum Wien der Bestattung Wien

Einen außergewöhnliche Abend in einem außergewöhnlichen Museum erlebten 15 interessierte TeranerInnen am 7. Juli. Kurator Dr. Wittigo Keller führte gekonnt und unterhaltsam, mit großem Fachwissen humorvoll gewürzt mit unglaublich skurrilen Geschichten rund um die „schöne Leich“ durch das BESTATTUNGSMUSEUM WIEN der Bestattung Wien, Probeliegen im neuesten Sargmodell aus Amerika inklusive! Das Museum wurde 1967 gegründet und 1987 neu konzipiert. Es verfügt über 1000 Ausstellungs-Objekte und bietet einen weltweit einzigartigen Gesamtüberblick über Totenkult und Bestattungsrituale, die Bundeshauptstadt Wien bildet dabei den Schwerpunkt. Die Thematik Sterben und Tod wird anhand der gezeigten Exponate in pietätvoller Weise als kulturelle Drehscheibe des Vergänglichen präsentiert und ein nachvollziehbarer Übergang zum heutigen Totenkult geschaffen. Der Abend endete in einem lauschigen Schanigarten, in dem auf das Leben angestoßen wurde!

Fotos: Renate Lichal, Maria Mazakarini


Hinterlasse einen Kommentar